Kreditkarte ohne Schufa

Kreditkarte ohne Schufa, ohne Einschränkung

Nicht zuletzt angesichts der drohenden Verschuldung durch die Nutzung von Kreditkarten wurden die Vergabekriterien der Kreditkarten in den letzten Jahren teilweise deutlich verschärft. Kunden, die über kein regelmäßiges oder unzureichendes Einkommen verfügen, erhalten heute sehr viel schwerer eine Kreditkarte als noch vor einigen Jahren. Gleiches gilt für Kunden mit negativen Einträgen in der SCHUFA. Dennoch müssen sie nicht auf Kreditkarten als Zahlungsmittel verzichten, sondern können Kreditkarten ohne SCHUFA mit Einschränkungen nutzen.

Warum sind Kreditkarten so beliebt?

In manchen Ländern wie den USA ist die Kreditkarte das meistgenutzte Zahlungsmittel überhaupt. Auch hierzulande erfreut sich die Bezahlung per Kreditkarte ebenfalls immer größerer Beliebtheit, insbesondere beim Online-Shopping. Dank ihrer großen Sicherheit und Zuverlässigkeit und der schnellen Transaktion der Beträge sind Kreditkarten bei Shop-Betreibern ein gern gesehenes Zahlungsmittel, manche akzeptieren sogar nur sie zur Bezahlung der bei ihnen getätigten Bestellungen. Dies ist insbesondere bei ausländischen Shops und im Reisebereich der Fall. Kunden, die hier bestellen möchten, sind also auf eine Kreditkarte angewiesen.

Kreditkarte ohne Schufa- Check und ohne PostIdent >>

Kreditkarten ohne SCHUFA: DEBIT-Kreditkarten

Eine Möglichkeit, auch ohne SCHUFA-Abfrage eine Kreditkarte zu erhalten, stellen die sogenannten DEBIT-Kreditkarten dar. Diese Kreditkarten sind mit einem Girokonto verknüpft, von dem die mit der Kreditkarte getätigten Zahlungen direkt abgebucht werden. Ist das Konto nicht ausreichend gedeckt, wird die Zahlung nicht zugelassen. Der Vorteil: Es gibt kein Risiko für eine Überschuldung. Auch wenn es sich bei diesen Karten nicht um Kreditkarten im eigentlichen Sinn handelt, weil es keinen Kreditrahmen gibt, können sie genauso zur Zahlung eingesetzt werden wie klassische Kreditkarten.

Alternative: Prepaid-Kreditkarten

Eine andere Möglichkeit, eine Kreditkarte ohne SCHUFA-Abfrage zu erhalten, bieten Prepaid-Kreditkarten. Sie basieren auf dem Guthabenprinzip, das heißt, sie müssen vorher mit Geld aufgeladen werden, bevor sie genutzt werden können. Das Risiko einer Überschuldung besteht hier somit ebenfalls nicht. Streng genommen handelt es sich bei ihnen also nicht um eine Kreditkarte, weil kein Kreditrahmen gewährt, sondern nur das bereits aufgeladene Geld verwendet wird. Ansonsten sind sie jedoch absolut vergleichbar mit den klassischen Kreditkarten und überall dort einsetzbar, wo auch herkömmliche Kreditkarten akzeptiert werden. Natürlich stellen alle drei großen Kreditkartenanbieter (VISA, Mastercard und American Express) auch Prepaid-Karten zur Verfügung. Je nach Anbieter werden diese sogar kostenlos, das heißt ohne Jahresgebühr angeboten. Es ist jedoch möglich, dass für manche Vorgänge wie das Abheben von Geld an einem (ausländischen) Geldautomaten, eine Gebühr erhoben wird.

Kreditkarte ohne Schufa- Check und ohne PostIdent >>

Nicht alle SCHUFA-freien Angebote sind seriös

Wer auf der Suche nach einer Kreditkarte ohne SCHUFA ist, sollte darauf achten, nur seriöse Produkte zu wählen. Insbesondere bei SCHUFA-freien Finanzprodukten gibt es auf dem Markt einige schwarze Schafe, die mit unseriösen und überteuerten Angeboten Kasse machen wollen. Prüfen Sie deshalb vor der Entscheidung für eine Kreditkarte genau die damit verbundenen Leistungen und Kosten und vergleichen Sie diese mit alternativen Angeboten.“