American Express

Die American Express Company

gehört zu den weltweit bekanntesten Herausgebern von Kreditkarten und Reiseschecks, die nicht nur auf dem amerikanischen Kontinent bevorzugt eingesetzt werden. In Deutschland gehören die Kreditkarten von American Express neben MasterCard und VISA zu den wichtigsten bargeldlosen Zahlungsmitteln, die im Alltag und bei der Bezahlung in diversen Onlineshops eingesetzt werden können. Das im Jahr 1850 gegründete Finanzunternehmen war ursprünglich ein Postdienstleister mit Eilzustellung, wodurch der dynamische Markenname entstand. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden Reiseschecks herausgegeben, einige Jahrzehnte später kamen die ersten Kreditkarten hinzu.


American Express Gold Card

Die American Express oder kurz AmEx Company ist seit wenigen Jahren ein echtes Bankunternehmen und ist nach einer US-amerikanischen Marktstudie die wertvollste Kreditkartenmarke der Welt. Auch wenn die Konkurrenz in Europa groß ist, werden hierzulande immer mehr Kartenvarianten von Privat- und Geschäftskunden genutzt. Diese ermöglichen nicht nur das bargeldlose Zahlen an Millionen Akzeptanzstellen weltweit, attraktive Prämien und Extras aus der Versicherungsbranche stehen je nach Kartenvariante bereit.

Die Auswahl der Kreditkarten von American Express im Überblick

American Express bietet eine riesige Auswahl an Kreditkarten, die sich teilweise nur durch kleine Details in Prämien und Zusatzfunktionen unterscheiden. Zu den größten Klassikern und beliebtesten Karten des Herausgebers haben sich über Jahrzehnte die folgenden Varianten entwickelt:

– American Express (Standardkarte)
– Blue Card
– Gold Card
– Platinum Card

Viele der Kartenvarianten stehen in einer speziellen Business-Edition zur Auswahl und richten sich ausschließlich an Geschäftskunden, während die oben genannten Karten vorrangig für den privaten Einsatz konzipiert sind. Für die entsprechenden Geschäftskarten fallen meist höhere Jahresgebühren an, dafür ergeben sich Vorteile wie eine attraktives Rückerstattung durch Flugmeilen, Prämien und ähnliche Vergünstigungen.

Die American Express Standard-Kreditkarte

Die American Express Card im grünen Design ist die bekannteste Karte des Unternehmens. Für sie fallen aktuell Gebühren von jährlich 55 Euro an, im ersten Jahr kann die Karte kostenlos eingesetzt werden. Die Gebühren in den Folgejahren entfallen, wenn mit der Karte wenigstens 4.000 Euro im Jahr umgesetzt werden. Eine kostenlose Karte für den Partner ist integriert, jede weitere Karte kostet zehn Euro pro Jahr. Die Karte umfasst eine Reiseversicherung sowie die Teilnahme am Prämienprogramm Rewards von American Express. Seit neustem wird außerdem das kontaktlose Bezahlen von Kleinbeträgen unterstützt, um nicht für jede Transaktionen sensible Kreditkartendaten eingeben zu müssen. Die Karte richtet sich vor allem an Privatkunden, die häufiger im In- und Ausland unterwegs sind und einen weltweiten Klassiker unter den Kreditkarten mit Standardleistungen einsetzen möchten.

Die American Express Blue Card

Die Blue Card ist eine schlanke Variante der klassischen American Express Card, die eher für Gelegenheitsnutzer geeignet ist. Für sie fallen lediglich 35 Euro Gebühren pro Jahr an, auch sie ist im ersten Jahr gebührenfrei. Für die Partnerkarte gelten die gleichen Konditionen wie bei der American Express Card, alleine das kontaktlose Bezahlen ist mit ihr nicht vorgesehen. Die Teilnahme am Prämienprogramm Rewards ist möglich, allerdings auf einen Maximalbetrag von 30 Euro im Jahr beschränkt. Ansonsten werden alle Standardleistungen von Reiseversicherungen bis zum persönlichen Service rund um die Uhr wie bei der Hauptkarte zugesichert. Wer seine American Express lediglich für wenige Reisen pro Jahr benötigt, kann mit der Blue Card unnötig hohe Gebühren einsparen.

Die American Express Gold Card

Die Gold Card von American Express richtet sich als Business- oder Privatkarte an Personen, die häufiger in der Welt unterwegs sind und an jedem Ort von komfortablen Reiseextras profitieren möchten. Die Karte kostet eine Jahresgebühr von 140 Euro und ist lediglich im ersten Jahr von allen Gebühren befreit. Im Vergleich zu den genannten Standardkarten wird ein erweiterter Reiseservice angeboten, der u. a. einen lukrativen Reisekatalog mit Partnerhotels von American Express sowie einen kostenlosen Wi-Fi-Zugang weltweit umfasst. Als Versicherungsschutz bietet die Gold Card beispielsweise die Kostenübernahme bei Reiserücktritt sowie eine Auslandsreise-Krankenversicherung. Auch ein europaweiter KFZ-Schutzbrief sowie der Schutz vor Kosten bei einem unverschuldeten Missbrauch der Karte online wie offline sind Teil dieses Kreditkartenangebots.

Die American Express Platinum Card

Die Platinum Card ist die leistungsstärkste Variante von American Express, deren Spektrum alle Angebote der Gold Card umfasst und über diese hinausgeht. Die Karte kostet ab dem ersten Jahr eine Gebühr von 600 Euro, in diesem Preis sind bis zu sechs Partnerkarten enthalten. Für Reisen erhalten Inhaber der American Express Platinum Card besondere Vergünstigungen in Partnerhotels und auf Kreuzfahrten, außerdem wird ein exklusiver Lifestyle-Service für die Auswahl von Unterkünften, Events und Produkten zugesichert. Im Bereich Versicherung erhält der Karteninhaber den Schutz einer weltweiten Auslands-Haftpflichtversicherung, auch sein Reisegepäck ist rund um den Globus abgesichert. Die Platinum Card ist Kunden von American Express zu empfehlen, die mehr unterwegs als zu Hause sind und überall höchsten Komfort und eine vielseitige Unterstützung erwarten, die weit über das klassische Angebot eines Kreditkartenunternehmens hinausgehen.

Die Business-Varianten und weitere Besonderheiten von American Express

Die oben beschriebenen Karten stehen alle in einer Business-Variante bereit, die sich an mittelständische Unternehmen, die Geschäftsführung, Selbstständige und allgemeine Geschäftskunden richten. Die Leistungen dieser Kreditkarten sind mit der entsprechenden Variante für Privatkunden vergleichbar, allerdings auf eine größere Anzahl an Nutzern mit individuellem Verfügungsrahmen ausgelegt. So kostet die Standardkarte von American Express in der Business-Variante 70 Euro Jahresgebühren und 30 Euro pro Zusatzkarte, hierfür können bis zu neun Zusatzkarten mit unterschiedlichem Rahmen beantragt werden. Ergänzend werden für Business-Kunden einige Zusatzleistungen wie die bequeme Buchung von Flügen über das Internet angeboten, die privaten Kreditkarteninhabern nicht offenstehen.


American Express Gold Card

Zu den Besonderheiten jeder American Express gehört der dauerhafte Erhalt von Bonuspunkten über das Rewards Programm, ein Verfallen der Punkte bei einem zu späten Einlösen muss nicht befürchtet werden. Werden in einem Kreditkartenmodell ein oder mehrere Zusatzkarten beantragt, sammeln diese jeweils mit und ermöglichen ein schnelleres Einlösen der Punkte gegen attraktive Prämien. Durch ein enges Netz an Kooperationspartnern in der ganzen Welt steht Inhabern einer American Express auf ihren Urlaubs- oder Geschäftsreisen außerdem die günstigere Kooperation mit Mietwagenunternehmen, Restaurants und weiteren Dienstleistern offen.