OnVista Bank

Die OnVista Bank

ist ein deutsches Finanzunternehmen, das 1998 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Frankfurt am Mainhat. Die OnVista Bank fungiert als reine Tochtergesellschaft der OnVista Group aus Köln, zu der außer des Finanzsegments auch die OnVista Media GmbH zählt. Die Gründer des Unternehmens setzten von Beginn an die Markt- und Finanzanalyse in den Vordergrund ihrer Tätigkeit, um privaten und geschäftlichen Kunden den Einstieg ins Brokerage zu erleichtern und hierbei auf gewinnbringende Strategien zu vertrauen.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Bis heute liegt der Schwerpunkt der OnVista Bank in den Bereichen Geldanlage und Brokerage, wobei neben dem reinen Börsenhandel auch fondsgebundene Sparprodukte für den langfristigen Vermögensaufbau angeboten werden. Mit diesem Portfolio ist die OnVista Bank als spezialisierter Finanzdienstleister zu sehen, dessen Angebot unabhängig von klassischen Transaktionen bei der Hausbank oder einer Kreditfinanzierung zu sehen ist.

Das Angebot der OnVista Bank im Überblick

Die OnVista Bank bietet Brokerage-Funktionen für Trader und Anleger, wobei auf der Plattform mit allen gängigen Arten von Wertpapieren gehandelt werden kann. Der Dienstleister unterstützt sowohl den direkten Börsenhandel an der deutschen und US-amerikanischen Börse, auch der außerbörsliche Handel mit den Emittenten der Wertpapiere wird unterstützt. Ergänzt wird das Handelsspektrum um den Eurex-Handel sowie den CFD-Handel, letzterer in Zusammenarbeit mit der Commerzbank als Partnerunternehmen. Das Angebot der OnVista Bank richtet sich gleichermaßen an Privatpersonen und Unternehmen, die an einem Vermögensaufbau über Wertpapiere interessiert sind und den Einstieg in den Börsenhandel wagen möchten.

Ein Depot bei der OnVista Bank eröffnen

Aktuell bietet der Dienstleister zwei Varianten von Depots an, die von jedermann eröffnet werden können und unterschiedliche Vorzüge beim Handeln bieten. Eine Variante ist das FreeBuy-Depot, mit dem Freikäufe von Wertpapieren möglich werden. Orientiert am Vermögen, dass sich im Depot des Kunden befindet, gewährt die OnVista Bank monatlich bis zu 30 FreeBuys, wobei ein kostenloser Erwerb sämtlicher Wertpapiere auf deutschen Handelsplätzen ermöglicht wird.

Die Alternative zu diesem Modell ist das Festpreis-Depot. Freikäufe gibt es in diesem Fall nicht, allerdings erhält der Inhaber des Depots die Sicherheit, für jede Order einen festgeschriebenen Preis zu zahlen. Dieser liegt aktuell bei 5,00 Euro für Orders auf den deutschen Handelsmärkten, 10,00 Euro für US-Märkte sowie 25,00 Euro für das sonstige Ausland. Je nach Order muss hierneben mit einer Zusatzgebühr zwischen 1,50 und 5,00 Euro gerechnet werden. Die sonstige Depotführung ist komplett kostenlos, auch die Sparplanausführung dieses Depotmodells kommt ohne Zusatzkosten daher.

Welche Wertpapiere mit der OnVista Bank gehandelt werden können

Die Bank deckt eine riesige Auswahl an Wertpapieren und Derivaten ab, die Beteiligung an mehr als 9.000 Fonds lässt sich zudem ohne einen Ausgabeaufschlag über die OnVista Bank abschließen. Neben dem außerbörslichen Direkthandel steht der klassische Börsenhandel in Deutschland und den USA im Vordergrund, für Optionsscheine und Zertifikate bietet das Unternehmen regelmäßig attraktive Angebote und Sonderkonditionen an.

Beim CFD-Handel vertraut die OnVista Bank auf ca. 1.400 Basiswerte, wobei der CFD-Aktienhandel aktuell (Stand: 2015) für 3,99 Euro als Flatrate möglich wird. Für alle Handelsvarianten steht die OnVista Bank Einsteigern gerne mit einer umfassenden Beratung zur Seite und beschreibt Chancen und Risiken der einzelnen Anlageprodukte. Hierdurch fällt es leicht, einen grundlegenden Einstieg in den modernen Wertpapierhandel zu finden, der sich bequem online durchführen lässt.

Sonderprodukte der OnVista Bank im Überblick

Wer weniger an einem tagesaktuellen Handel interessiert ist und über einen langfristigen und sicheren Vermögensaufbau nachdenkt, sollte einen Blick auf die Sparplankonzepte der OnVista Bank werfen. Ab einer monatlichen Sparrate von 50 Euro wird es möglich, schrittweise Geld in fondsgebundene Produkte zu investieren und auf eine reizvolle Rendite für den Lebensabend oder als kleine Kapitalspritze im Laufe des Lebens zu hoffen. Neben klassischen Fondssparplänen, wie sie auch von der klassischen Haus- oder Direktbank bekannt sind, setzt die OnVista Bank auf Zertifikats- und CFD-Sparpläne, mit dem Partner Commerzbank werden außerdem vier ETC-Sparpläne angeboten.

Eine weitere Spezialität der OnVista Bank sind Wertpapierkredite, mit denen Inhaber eines Depots für aktuelle Investitionen einen zusätzlichen finanziellen Spielraum wie bei einem klassischen Verbraucherkredit erhalten. Die Einrichtung eines entsprechenden Kredits nach dem sogenannten Margin-Trading wird ab 5.000 Euro möglich, wobei es zu einer Beleihung des Portfolios zu günstigen Konditionen kommt. Aktuell liegt der variable, effektive Jahreszins bei 4,38 % p. a., was für viele Kreditnehmer eine günstigere Rückzahlung als beim klassischen Ratenkredit ihrer Hausbank schafft. Auf Einkommensnachweise und ähnliche Formalitäten wird beim Abschluss des Wertpapierkredits verzichtet, alleine das zu beleihende Portfolio spielt als Sicherheit für die Kreditvergabe eine Rolle.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Weitere Besonderheiten der OnVista Bank

Die OnVista Bank vertraut auf eine Reihe zeitgemäßer Trading-Tools, damit Anleger zu jedem Zeitpunkt einen schnellen und einfachen Überblick über ihr Depot gewinnen. Über die Webseite kann an jedem Ort ein klassisches Web-Trading durchgeführt werden, alternativ stehen die Börsenmakler der OnVista Bank zum Telefonhandel für Anleger bereit. Eine zeitgemäße Alternative ist die spezielle Handelssoftware GTS®, die eine Vielzahl an Zusatzfunktionen umfasst und mit wenigen Klicks und Einstellungen alle wichtigen Prozesse im Wertpapierhandel ausführt. Die Software kann durch individuelle Zusatzmodule erweitert werden, um ein Trading nach individuellen Vorlieben unabhängig vom Browser oder einem persönlichen Handelskontakt durchführen zu können.

Bei Interesse am Online-Brokerage überzeugt die OnVista Bank potenzielle Anleger außerdem durch eine Reihe von Auszeichnungen, die von unabhängiger Seite aus verliehen wurden und die Professionalität des Finanzdienstleisters verdeutlichen. Zu den jüngsten Auszeichnungen der OnVista Bank gehören der Platz 1 im Bereich Brokerage des Fachmagazins Euro in der Ausgabe 05/2015, der erste Platz bei der „Brokerwahl 2015“ im Segment Zertifikate sowie die Auszeichnung der Bank mit einem „gut“ durch eine Studie des Extra-Magazins im ETF-Sparplantest des gleichen Jahres. Zur guten Bewertung trägt oft auch die erweiterte Einlagensicherung der OnVista Bank bei, die über das gesetzlich vorgeschriebene Minimum von 100.000 Euro herausgeht und angepasst an die Bilanz des Finanzdienstleisters aktuell bei mehreren Millionen Euro pro Kunde liegt.