Verfügbarkeit Festgeld

Sichere Geldanlage mit hohen Zinsen

Verfügbarkeit Festgeld Sicherheitsschloss mit Euroscheinen
© Pepe Baeza – Stockfoto-ID: 566808049

Bei einem Festgeldkonto ist die freie und flexible Verfügbarkeit über das eingesetzte Kapital in der Regel nicht gegeben.

Das Prinzip des Festgeldkontos basiert darauf, dass ein bestimmter Geldbetrag über eine gewisse, vertraglich vereinbarte Laufzeit dem Geldinstitut zur Verfügung gestellt wird.

Dieses Kapital wird von der Bank oder Sparkasse zu einem festen Zinssatz nach Ablauf der Frist ausgezahlt.

Welche Risiken gibt es beim Festgeld?

Es handelt sich hierbei um eine sichere Form der Geldanlage, die keinen Kurs- und Zinsschwankungen unterliegt und durch eine Einlagensicherung weitestgehend geschützt ist. Der Nachteil ist hingegen die Bindung des Kapitals über einen längeren oder kürzeren Zeitraum.

Angelegtes Geld vorzeitig kündigen

Vor Ablauf der Vertragsfrist muss das Festgeldkonto schriftlich gekündigt werden, ansonsten verlängert sich der Vertrag nach den Konditionen der bisherigen Vereinbarung, jedoch mit dem aktuell geltenden Zinssatz.

Bei einer vorzeitigen Kündigung wird die Bank hingegen meist eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, die nicht nur die Verzinsung des eingesetzten Kapitals verzehrt, sondern bei der Sie eventuell sogar draufzahlen müssen.

Fazit: Eine Alternative wäre ein Kredit, den Ihnen die Bank zu günstigen Konditionen dann anbieten würde. Ein Zinsverlust des eingesetzten Kapitals wäre aber auch hier zu berücksichtigen, denn der Zinsvorteil des Festgeldes wird den Kreditzinsen geopfert.