Festgeldrechner

Vorteil Festgeldrechner– geringes Risiko

Wer eine bestimmte Kapitalsumme, aus Verkauf, Abfindung oder Erbe, mittel- bis langfristig nicht benötigt und auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage ist, ist mit einem Festgeldkonto gut beraten. Der Vorteil bei einem Festgeldkonto zur Vermögenssicherung und -aufbau liegt am geringen Risiko gegenüber schwankenden Aktienkursen und an der sicheren Verzinsung der eingesetzten Geldsumme zum vereinbarten Zinssatz.

Mit dem Festgeldrechner finden Sie online, schnell und unkompliziert den für Sie am besten geeigneten Anbieter. 

Festgeldrechner Mann mit Laptop und Smartphone
ID 68565203 © Everythingpossible | Dreamstime

Das Angebot umfasst die Suche auf dem Geldmarkt nach den höchsten Zinsen für das von Ihnen einsetzbare Festgeld in jeder Höhe und für jede Laufzeit. Mindestbetrag und Mindestlaufzeit sind variabel, sollten jedoch einen Monat und 500 Euro nicht unterlaufen. Nach oben hin sind, je nach Geldinstitut, die Grenzen relativ offen.

Der Festgeldrechner liefert gleichzeitig Informationen zur Einlagensicherung und welche Anlageformen, beispielsweise Sparbriefe, Festzinssparanlagen oder Kombinationsprodukte noch möglich sind.

Sie geben einfach Ihre Daten wie Anlagesumme und Laufzeit in den Festgeldrechner ein und durch Vergleich ermittelt der Rechner, bei welcher Bank oder Sparkasse Sie die höchsten Zinsen für Festgeld erhalten und welche Gesamtrendite zu erwarten ist.

Besonderheiten bei der Laufzeit

  • Bei einer Laufzeit von einem halben Jahr ist der Unterschied zum Tagesgeldkonto gering.
  • Der Vergleich mit dem Festgeldrechner lohnt sich vor allem ab einer Laufzeit von zwölf Monaten.
  • Eine Laufzeit von zwei Jahren ist von der Verzinsung her attraktiver, das Geld ist aber länger festgelegt.
  • Ebenso hängt die Geldanlage für drei Jahren von der Zinsentwicklung ab.

Fazit: Ab fünf bis zehn Jahren sollten Sie ein hohes Zinsniveau voraussetzen, wenn Sie Ihr Geld so lange binden.