Kredit für Arbeitssuchende

Kredit für Arbeitssuchende/ Arbeitslose

Wer plötzlich arbeitslos wird, muss eine ganze Reihe Probleme bewältigen und die meisten davon sind finanzieller Natur.




Nicht nur, dass sich der Lebensstandard deutlich verändert, auch die regelmäßigen und einmaligen Ausgaben müssen irgendwie bewältigt werden. Eine Umstrukturierung der Finanzen ist hierbei meist unerlässlich und manchmal nur möglich, indem der finanzielle Engpass für einen gewissen Zeitraum mit einem Kredit für Arbeitssuchende überbrückt wird.




Arbeitslos einen Kredit aufnehmen – geht das?

Die Grundvoraussetzung eines jeden Kredits ist ein regelmäßiges und sicheres Einkommen, das der Bank signalisiert, dass die Rückzahlung des Darlehens wahrscheinlich ist. Wer arbeitssuchend ist, verfügt nur gerade über kein sicheres Einkommen bzw. liegt dieses Einkommen oftmals nicht über der Pfändungsgrenze. Mit anderen Worten: Sollte der Kreditnehmer seine Zahlungen aussetzen, hat der Kreditgeber keine Möglichkeit, an sein Geld zu kommen. Deshalb lehnen viele Banken die Kreditanträge von Arbeitssuchenden generell ab. Es gibt aber dennoch die Möglichkeit, einen Kredit für Arbeitssuchende aufzunehmen, nämlich dann, wenn dieser Arbeitssuchende entsprechende Sicherheiten besitzt, die er bei der Bank hinterlegen kann. Akzeptiert werden hierfür Immobilien, Lebensversicherungen oder sichere Sparanlagen. Mit derartigen Sicherheiten steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Kreditzusage und Sie sind nicht dazu gezwungen, Ihr Haus zu verkaufen, Ihre Lebensversicherung vorzeitig zu kündigen oder andere verlustreiche Geschäfte zu machen. Denken Sie aber daran, dass die Sicherheiten bei Zahlungsschwierigkeiten Ihrerseits direkt von der Bank beansprucht werden. Überlegen Sie sich deshalb gut, was Sie als Sicherheit für einen Kredit für Arbeitssuchende angeben.




Alternative: P2P-Kredit

Wer über keine derartigen Sicherheiten verfügt und auch keinen Bürgen benennen kann, an den sich die Bank im Falle des Zahlungsausfalls wenden kann, wird keinen Kredit für Arbeitssuchende bei einer Bank bekommen. Wenn Sie sich das benötigte Geld auch nicht im Freundeskreis oder bei Verwandten leihen können, gibt es nur noch eine Alternative, den sogenannten P2P-Kredit („“Peer-to-Peer““). Bei diesem Kredit werden Kredite an Privatleute vergeben, die von Privatleuten finanziert werden. Diese Kreditform wird vor allem in den USA sehr häufig genutzt, aber auch hierzulande immer beliebter. Inzwischen gibt es mehrere große Online-Plattformen, die sich im Internet als Vermittler zwischen Kreditsuchenden und Kreditgebern etabliert haben.

WICHTIG: Hier ist ein zweiter Mitantragsteller notwendig.




Als Kreditsuchender registrieren Sie sich auf der jeweiligen Plattform und stellen Ihr Kreditgesuch ein. Dieses wird dann von den Anbietern geprüft und im besten Fall freigegeben. Interessierte Investoren können nun einen Teil zu der gewünschten Kreditsumme beitragen und sobald diese zu 100 Prozent finanziert ist, erhalten Sie den Betrag ausgezahlt. Selbstverständlich verpflichten Sie sich auch hier zur pünktlichen und vollständigen Rückzahlung des Darlehens inklusive Zinsen.