Mikrokredit ohne Schufa

Mikrokredit ohne Schufa – Auskunft

Besonders bei Alleinverdienern und kinderreichen Familien reicht das Gehalt oft gerade so bis zum Monatsende. Kommt es dann auch noch zu einer unvorhergesehenen Ausgabe, die keinen Aufschub zulässt, führt dies unweigerlich zu einem finanziellen Engpass. Bestehen Einträge bei der SCHUFA, kann man sich in der Regel den Gang zur Hausbank sparen. Die Beantragung einer kurzfristigen Erhöhung des Dispositionskredits oder eines Kleinkredits hat dann meist nur wenig Aussicht auf Erfolg. Ganz hoffnungslos ist die Situation aber trotzdem nicht. Eine Möglichkeit, kurzfristige finanzielle Engpässe trotz SCHUFA-Einträgen zu überbrücken, kann die Beantragung eines Mikrokredits ohne SCHUFA sein.

Kredite auch ohne Schufa – direkt zu unserem Antragsformular >>

Mikrokredit hilft, Engpässe zu überbrücken

Im Gegensatz zum ganz normalen Ratenkredit, der für größere Anschaffungen wie Autos oder Möbel konzipiert ist, dient der Mikrokredit ohne Schufa dazu, kurzfristige Engpässe zu überbrücken. Die Höhe des Mikrokredits ist daher auf kleinere Kreditbeträge begrenzt. Je nach Anbieter bewegt sich die maximale Kreditsumme zwischen 300 und 1000 Euro. Ein großer Unterschied zwischen Ratenkrediten und Mikrokrediten zeigt sich bei der Laufzeit des Kredits. Im Gegensatz zum Ratenkredit, der häufig über mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte zurückgezahlt wird, beträgt die Kreditlaufzeit bei Mikrokrediten häufig nur ein oder zwei Monate. Aufgrund der kurzen Laufzeit hält sich dafür aber auch die Zinsbelastung in Grenzen. Selbst bei maximaler Kreditsumme werden meist nur wenige Euro für das geliehene Geld fällig.

Mikrokredit mit oder ohne SCHUFA-Auskunft

Bei der Prüfung des Mikrokredits unterscheidet sich die Arbeitsweise der Anbieter erheblich. Während einige Anbieter komplett auf eine Einsicht in die SCHUFA-Akte verzichten, ist sie bei anderen Finanzdienstleistern für die Kreditentscheidung zwingend erforderlich. Meist wird jedoch in beiden Fällen keine Meldung an die SCHUFA gemacht, sodass der persönliche SCHUFA-Score durch die Kreditanfrage nicht negativ beeinflusst wird. Auch taucht der Mikrokredit ohne SCHUFA bei erfolgreicher Beantragung nicht in der Akte der Auskunftei auf. Einige Anbieter mit SCHUFA-Auskunft werben zudem mit Einzelfallentscheidungen, dass heißt selbst wenn Einträge in der SCHUFA bestehen, bedeutet das bei diesen Anbietern noch nicht automatisch das Aus für die Kreditchancen. Sie prüfen die Einträge im Einzelfall und treffen auf dieser Basis ihre Kreditentscheidung.

Der Weg zum Mikrokredit ohne SCHUFA

Die Beantragung eines Mikrokredits ohne SCHUFA ist einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt:

– Wunschsumme und Laufzeit des Mikrokredits auswählen.
– Kreditantrag ausfüllen und absenden – meist in wenigen Minuten erledigt.
– Kreditentscheidung erfolgt häufig nach wenigen Minuten bis Stunden.
– Bei positivem Kreditentscheid erfolgt die Auszahlung oft schon am Folgetag.
– Fast kein Papierkram, da so gut wie alle Schritte online erfolgen.

Kredite auch ohne Schufa – direkt zu unserem Antragsformular >>